Volkshochschule
Hochschwarzwald e. V.

Was früher auf den Tisch und in den Kochtopf kam...


Anhand einer sehr aufschlussreichen Quellensammlung vom Ende des 19. Jahrhundert lässt sich für den Hochschwarzwald ziemlich genau rekonstruieren, was früher auf den Tisch und in den Kochtopf kam. Die Gerichte wiesen bei weitem noch nicht die heutige kulinarische Vielfalt auf, sondern sollten vor allem eines: satt machen. Es kam auf den Tisch, was der Bauerngarten und die jeweilige Jahreszeit hergab – im Sommer „Salat, Rüben, Rettige“, im Winter Sauerkraut; dazu Brot, Kartoffeln und „zwei bis dreimal Speck wöchentlich“. Die Fähigkeiten der Bäuerin bei der Herstellung und Haltbarmachung von Lebensmitteln waren für die ganze Familie von essentieller Bedeutung. Auch das Thema Tischkultur und die soziale Bedeutung von gemeinsamen Mahlzeiten kommt nicht zu kurz – und wird mit unseren heutigen Gewohnheiten verglichen. Bildmaterial und amüsante historische Zitate runden den Vortrag ab.Anmeldeschluss: 03.11.19.
1 Abend, 08.11.2019
Freitag, 18:30 - 20:30 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
ZeitOrt
Fr08.11.2019
18:30 - 20:30 Uhr
Hinterzarten, Schwarzwälder Skimuseum
Kathleen Mönicke
110.026Hi
Hinterzarten, Schwarzwälder Skimuseum
Seminar: 18,00 €

VHS Hochschwarzwald e.V.

Sebastian-Kneipp-Anlage 2
79822 Titisee-Neustadt

Tel.: 07651 1363
Fax: 07651 4676
info@vhs-hochschwarzwald.de
Lage & Routenplaner